Eine Initiative von:


''


''



''


''




Aug 2010	GeoGovernance ist zentrales Element Im Antrag zur Exzellenzinitiative

Geogovernance ist zentrales Element im Antrag zur Exzellenzinitiative.            > mehr lesen


Sep 2010	Beim Schiffbauergasse-Fest wird Wissenschaft zum Anfassen präsentiert

Sep 2010: Beim Schiffbauergasse-Fest wird Wissenschaft zum Anfassen präsentiert.        > mehr lesen


29.10.2010: PCPM Climate Breakfast with Prof. Bierbaum         > mehr lesen


Apr 2010	Geo- und Klimawissenschaften im Auswärtigen Amt

Apr 2010: Geo- und Klimawissenschaften im Auswärtigen Amt.


Feb 2010	PROGRESS startet mit Kickoff-Meeting

Feb 2010: PROGRESS startet mit Kickoff-Meeting.        > mehr lesen

Welcome

GeoGovernance ist ein gemeinsamer Arbeitsschwerpunkt der Profilbereiche Erdwissenschaften sowie Politik, Verwaltung und Management an der Universität Potsdam, der darauf abzielt, aktuelle Forschungsergebnisse zu weltweit brisanten Problemstellungen wie z.B. Naturgefahren, Klimawandel oder nachhaltigem Ressourcenschutz in politische Entscheidungen zu integrieren.

GeoGovernance verbindet natur- mit sozialwissenschaftlichen Forschungsinteressen. Die Verarbeitung erd- und umweltwissenschaftlicher Erkenntnisse in politisch-administrativen Entscheidungsprozessen bildet den gemeinsamen Bezugspunkt des interdisziplinären Arbeitsschwerpunkts, der in ersten gemeinsamen Forschungsprojekten sowie Pilotmodellen der Aus- und Weiterbildung realisiert wird.


Der Potsdamer GeoGovernance-Ansatz fokussiert derzeit auf die Bereiche:


''
''



Der Ansatz entfaltet sich in folgenden drei Pilotprojekten:



Wednesday, 21. May 2014

Jun 2014, Potsdam: Potsdam Sommer School "Arctiv Governance"

Die Partner des Potsdamer Forschungs- und Technologieverbund zu Naturgefahren, Klimawandel und Nachhaltigkeit (PROGRESS) tragen gemeinsam mit dem Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) und der Stadt Potsdam erstmals eine Summer School für Nachwuchswissenschaftler im Themenbereich Nachhaltigkeit und Geogovernance aus. Unter dem Titel “Arctic in the Anthropocene” werden vom 23. Juni bis 4. Juli 2014 Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt zusammen mit Experten, Politikern und Interessenvertretern verschiedener nationaler und internationaler Institutionen die Problematik der rapiden Veränderungen des  Ökosystems der Arktis diskutieren und sich mit den globalen Herausforderungen und dringenden Fragen auseinandersetzten. PROGRESS und seine Partner möchten mit dieser Summer School die eigene Expertise bekannt machen und zusätzlichen Input für die eigenen Forschung gewinnen. Die Summer School soll ab 2014 jährlich zu wechselnden Themen stattfinden. Am 30.6. gibt es an der Universität Potsdam eine öffentliche Diskussionsrunde mit Vertretern der Wirtschaft, des Seerechts und der Klimapolitik.


... Weiterlesen



Monday, 10. February 2014

Feb 2014, Potsdam: Keep Cool - MPM Studierende simulieren Klimaverhandlungen mit Falko Ueckerdt (PIK)

Als Vorbereitung auf das Thema der im März anstehenden Studienreise nach Bonn und Brüssel haben sich MPM Studierenden am 10. Februar 2014 mit internationalen Antworten auf den Klimawandel beschäftigt. Falko Ueckerdt vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) erläuterte den Studierenden physikalische und politische Zusammenhänge rund um globale Klimaveränderungen.

MIt dem Simulations- und Strategiespiel "Keep Cool" wandten sie diese Erkenntnisse an. Als Vertreter verschiedener Staaten verhandelten die Studierenden lebhaft um die Wahrung ihrer wirtschaftlichen und politischen Ziele beim gemeinsamen Bemühen um die Bewältigung der Folgen des Klimawandels.

... Weiterlesen



Saturday, 30. November 2013

Nov 2013, Potsdam: Climate Breakfast mit Prof. Vaclav Smil (University of Manitoba) und Dr. Florian Zickfeld (DESERTEC)

Gemeinsam mit der American Academy in Berlin und dem Graduiertenkolleg WIPCAD an der Universität Potsdam lud das PCPM Prof. Vaclav Smil, Distinguished Professor Emeritus der University of Manitoba, Kanada, zum siebten Climate Breakfast am 13.11.2013 ein. In einem anschaulichen Vortrag zum Thema "China and the Potential for al Low-Carbon Future?" erläuterte Prof. Smil den anwensenden MPM-Studenten und den Stipendiaten des WIPCAD Chinas Energiepolitik und ihre Bedeutung für die Internationale Klimapolitik. Die regelmäßig stattfindenden Climate Breakfasts werden für die GeoGovernance-Spezialisierungsrichtung im Master of Public Management (MPM) und im Rahmen des PROGRESS-Netzwerkes organisiert.

Beim achten Climate Breakfast am 28.11.2013 hat Herr Dr. Florian Zickfeld, Director Strategy, DII - DESERTEC Industrial Initiative, über "The DESERTEC Strategy" gesprochen.

... Weiterlesen